2 Schweizer Teams ziehen nach Finnland

Nach diversen Vorrunden haben sich unsere beiden Schweizer Frauen Claudia Frey und Ursula Gerhard für die FCI Weltmeisterschaft der Fährtenhunde in Finnland qualifiziert. 
Die Schlussqualifikation war die Schweizermeisterschaft am 23./24. November 2019 in Niederbipp. 

Zum ersten Mal im Schweizer Team sind ausschliesslich zwei Belgische Schäferhunde Malinois am Start. Jetzt schon toi toi Koko & Cayo!

Claudia Frey

Schweizermeisterin Fährtenhunde 2019

1993: Meinen ersten eigenen Hund kriegte ich mit 18 Jahren, es war ein Flat Coated Retriever, den ich im Sani führte und mir einen Vizeschweizermeistertitel bescherte. 2005 zog dann mein erster Mali bei mir ein. Baccy bildete ich im IGP, IFH sowie auf der Lawine aus. Ich führte ihn an diversen Meisterschaften, unseren besten Rang erhielten wir aber auf der Lawine, wir wurden damals 4. und Baccy war der beste belgische Schäferhund. Koko holte ich, als Baccy 6 Jahre alt war, sie belebte vom ersten Augenblick unseren Haushalt. Ich bildete sie im IGP aus, da führte ich sie an diversen Meisterschaften.  Koko war lange Zeit, die beste Hündin im IGP. Mit ihr fuhr ich als Ersatz an die WM in Halle 2016. Dann entschied ich mich die Sparte zu wechseln. Gleich in unserem ersten Jahr im IFH durften wir an der SM 2018 starten. 2019 holte sie den Schweizermeister-Titel im IFH. Nun sind wir für die WM 2020 in Finnland qualifiziert. Ich bin seit 16 Jahren als Prüfungsrichterin ebenfalls im Einsatz. Ich durfte in meiner bisherigen Karriere als Richterin alle Meisterschaften mehrmals richten und als Instruktorin angehende Richter ausbilden.
Hund: Kokopelli  von Nacheron
Infos zu meiner Tätigkeit als Sporthundephysiotherapeutin
unter www.cf-sporthundephysio.ch

Ursula Gerhard

Vice Schweizermeisterin Fährtenhunde 2019

mit 12 Jahren bekam ich meine erste deutsche Schäferhündin, mit welcher ich meinen Einstieg im Sport machen konnte. Danach folgte ein Malinoisrüde, mit welchem ich im IGP-Sport einige Erfolge feiern konnte: 3. Rang an einer Schweizermeisterschaft, sowie Teilnahme an 1 Europa- und Weltmeisterschaft 1995 in Finnland. Vicco wurde leider nur 8 Jahre alt. Mit seinem Nachfolger «Garfield», Yago du pré d`amite, aus Belgien, durfte ich 5 Schweizermeistertitel in der Sparte Vielseitigkeit und einen Schweizermeistertitel im Fährtenhund feiern und wir wären für die Weltmeisterschaft der Fährtenhunde qualifiziert gewesen, leider konnten wir diese 2010 nicht laufen, da der Hund unmittelbar nach der Qualifikation starb. 

Danach kam Cayo als Welpe zu uns, dieser Hund fordert mich so ziemlich in allen Sparten, das Arbeiten mit ihm macht aber enorm Spass. In der Kategorie IGP durften wir 2 Schweizermeister-, 2 Vizeschweizermeistertitel, einen 3. Rang an der WM der belgischen Schäferhunde, sowie nun den Vizeschweizermeister in der Sparte Fährte holen. Es wäre dies nun die 8. Weltmeisterschaft in 2 Sparten.

Hund: Cayo de la Maison Apportez