Was ist ein Fährtenhund

Gerne erzählen wir hier was wir in Finnland an der Weltmeisterschaft mit unseren beiden Hundeteams vor Ort für Prüfungen machen müssen. 

Die Arbeit unserer Spürnasen

Was für manche wie ein gemächlicher Zeitvertreib auf umgepflügten Äckern aussieht, ist in Wirklichkeit ein spannender Sport. Bei der Fährtenarbeit können Hunde Fähigkeiten unter Beweis stellen, die erstaunlich sind. 
 
Der Hundeführer ist hoch konzentriert. Dasselbe gilt für den Hund, der darauf wartet, loslegen zu können. Vor den beiden: ein Acker, auf dem es eine Fährte gibt. Die wurde drei Stunden zuvor, von einem fremden Fährtenläufer, gelegt. 


Der Start ist gekennzeichnet durch einen Pfahl oder eine kleine Fahne. Endlich gibt der Hundeführer das Kommando zum Suchen. Der Fährtenhund zögert keine Sekunde. Schon schnüffelt seine dunkle Nase im Ackerboden. Der Hund legt sich plötzlich hin. Er hat einen der Gegenstände gefunden, die entlang der Fährte abgelegt wurden. 


Die Anzahl der Gegenstände steigt mit dem Schwierigkeitsgrad der Fährtenhundprüfung (IFH). An der Weltmeisterschaft FCI-IFH2, sind es ganze sieben Gegenstände, die der Hund auf dem Weg zum Ziel anzeigen muss. Bei dieser Arbeit orientiert sich der Hund an Bodenverletzungen und Bodenverdichtungen, die durch Trittsiegel (Fußspuren) des Fährtenlegers entstehen. Solch eine Spur zu finden ist für den Hund anspruchsvoll. 

Fährtenarbeit wird in allen Gebrauchshundsportverbänden angeboten. Im IFH 1 ist das Alter der Fährte 2 Stunden und der Hund erschnüffelt eine Spur von 1200 Schritten. Im IFH2 beträgt die Länge der Fährte bereits 1800 Schritt, Geländewechsel, Straßenüberquerungen,  sieben Gegenstände aus unterschiedlichen Materialien und weitere Schwierigkeiten stehen auf dem Programm. Und wer dann endgültig nicht mehr von der Fährtenarbeit lassen kann, qualifiziert sich womöglich für die Schweizer Meisterschaft und vielleicht wie unsere beiden Schweizer Hundeteams noch für die FCI-Weltmeisterschaft in Finnland.

 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen